COOL – diese Abkürzung steht für „Cooperatives Offenes Lernen“. 

Die Klasse 2AS der PRAXISHAS wurde vor den Herbstferien einen Tag lang in insgesamt sieben Gegenständen nach dieser Methode unterrichtet. Zu Beginn der ersten Unterrichtsstunde erhielten die Schüler/innen alle Arbeitsaufträge. Für das Erledigen ihrer Aufgaben – handschriftlich oder mit dem PC - hatten sie bis zum Ende der letzten Stunde Zeit. Die Schüleraktivität stand dabei im Vordergrund. Die Lehrer/innen dienten als Ansprechpartner/innen und einige Schüler/innen schlüpften sogar in die Rolle der Lehrkraft, weil sie ihren Klassenkameradinnen und -kameraden unterstützend zur Seite standen. Neben der selbstständigen Organisation des Lernens wurden daher auch soziale Kompetenzen, wie z. B. Teamfähigkeit und Hilfsbereitschaft, trainiert. Am Ende der letzten Unterrichtsstunde konnten alle auf einen arbeitsintensiven Tag zurückblicken, der von vielen neuen Erfahrungen geprägt war. Weitere COOL-Tage sind in Planung.

 

Dipl.-Päd.in Christa Lindenbauer, BEd MEd

Schüler/innen der Klasse 2AS PRAXISHASkrems (von links: Emili Paunovic, Melisa Köseoglu, Abboud Alawad, Sanjin Mesic)