...Das war die wohl wichtigste Aussage, die Dr. Leo Hemetsberger den Schülerinnen und Schülern der ersten Klassen der HAK|HASkrems im Rahmen des diesjährigen Safer Internet-Vortrages anschaulichst vermittelte.

Zudem wurden zahlreiche Plattformen und diverse Möglichkeiten, mittels derer die eigene Privatsphäre geschützt werden kann, vorgestellt . Dieses Know-how ist an einer IT- affinen Schule, an der von Beginn an mit Tablets gearbeitet wird, unbedingt notwendig, damit ein sicherer und verantwortungsvoller Umgang mit dem Internet gewährleistet ist.

So wurde unter anderem auf den richtigen Einsatz und die erforderliche Pflege von Passwörtern hingewiesen. Jede/r brauche demnach mindestens vier E-Mail-Adressen und sollte für die unterschiedlichen Apps auch unterschiedliche Passwörter verwenden. Insofern sei es ratsam, auf einen Passwortmanager zurückzugreifen. Ferner thematisierte Dr. Hemetsberger anhand praktischer Beispiele den von der Harvard-Professorin Shoshana Zuboff geprägten Begriff des Überwachungskapitalismus und erläuterte schließlich die Vorteile alternativer Suchmaschinen.

Zu guter Letzt erhielten die sichtlich interessierten jungen Zuhörerinnen und Zuhörer eine Liste mit nützlichen Links und Kontaktdaten von Anlaufstellen für den Fall auftretender Probleme.