Rainer Wingelhofer hat den NÖ Redewettbewerb HAK in Englisch im Schulzentrum St. Pölten gewonnen. Unterrichtet wurde er in Englisch von Mag. Eva Surböck. Ich habe ihm die folgenden Fragen gestellt, die er gerne beantwortet hat.

Vom 3. – 5. März 2020 fand der 34. Landesbewerb in den Fremdsprachen im Bundesschulzentrum in  St. Pölten statt. Die BHAK Krems war mit 2 Schülern aus dem 5. Jahrgang vertreten.

Thitiwut Udom setzte sich mit guten Leistungen in der ersten Runde durch und verpasste dann nur knapp den Finaleinzug.

Rainer Winglhofer, Schüler der 5AK, erzielte einen sensationellen Erfolg. Er holte im Bereich Englisch HAK für seine Schule die Goldmedaille und ist somit niederösterreichischer Landesmeister. Am 5.3.2020 konnte Rainer Winglhofer im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Bundesschulzentrum in St. Pölten seinen Preis entgegennehmen.

Die Schulgemeinschaft der BHAK Krems gratuliert ihren erfolgreichen Schülern aufs Herzlichste.    

  • Worüber hast du beim Redewettbewerb gesprochen?
    Der Wettbewerb war in 4 Runden unterteilt.
    In der ersten habe ich über die Auswirkungen von heutigen Schönheitsidealen, deren Verbreitung über Social Media Plattformen und die Vorbildfunktion von berühmten Persönlichkeiten geredet. Die zweite Runde war eine Diskussion zwischen mehreren Teilnehmern über (in meinem Fall) die Sinnhaftigkeit eines "gap years", also eines Auslandsjahres, nach der Matura oder eines direkten Einstiegs in das Berufs- oder Studiumsleben. In der dritten Runde musste ich die Inhalte eines Dokumentarfilmes über "Macoco", einer "Stadt" in Afrika, von der weder die genaue Einwohneranzahl, noch das Layout bekannt ist, da nie eine Karte angefertigt wurde, wiedergeben. Die vierte Runde war eine Besprechung zwischen zwei Teilnehmern bezüglich einer Marketing- und Verkaufsstrategie für ein vorgegebenes Unternehmen (was genau das war, habe ich inzwischen wieder vergessen).
  • Warum hast du teilgenommen?
    Sehr diplomatisch für den Bericht ausgedrückt: 
    Ich wollte wissen, wie vergleichbar mein Wissen mit anderen HAK Schülerinnen und Schülern ist.
  • Was bedeutet Fremdsprache für dich?
    Durch Fremdsprachen, und Sprachen im Allgemeinen, hat man die Möglichkeit, abgesehen von einem leichteren und umfassenderen Informationszugang, auch Personen zu finden, die man sich als Vorbild nehmen und von deren Erfahrungen und Meinungen profitieren kann.
  • Was sind deine nächsten Ziele nach der RDP?
    Ich hoffe auf die Filmakademie Wien im Fach Regie aufgenommen zu werden. Mein Endziel ist es aber Filme oder andere (visuelle) Medien zu erstellen, die sozialkritisch Stellung zu unserer Gesellschaft oder dem Weltgeschehen nehmen.