Ist „Der Feldhase“ nun das Original oder nicht?

Diese Frage beschäftigte die SchülerInnen der 3IK/3CK, die unter der Leitung von Mag. Gessl-Pinggera und Pater Patrick in der Albertina die einmalige Albrecht Dürer-Ausstellung besuchten. Trotz des großen Besucherandranges konnten problemlos seine berühmtesten Werke wie „Die Gräser“, “Die Anbetung der Könige“ und „Die betenden Hände“ besichtigt werden. Nach dem Gruppenfoto in den weihnachtlich geschmückten Prunkräumen ging es zum Abschluss auf den Christkindlmarkt vor dem Wiener Rathaus.