Eine Antwort auf die Frage, wie es nach Abschluss der Praxis-HAS Krems weitergehen kann, erhielten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der von Bildungsberaterin Mag. Karin Nothnagl organisierten Bildungs- und Berufsmesse.

Organisationen wie das AMS und die AK Krems gaben einen Einblick in die Unterstützungsmöglichkeiten beim Einstieg in den Beruf sowie über die Möglichkeit, eine Lehre nach Abschluss der PraxisHAS anzuschließen. Darüber hinaus stellten das BFI sowie die Vienna Business School weiterführende Ausbildungsangebote vor. Sowohl die Berufsreifeprüfung als auch der Besuch eines Aufbaulehrgangs ermöglichen es den Absolventinnen und Absolventen der PraxisHAS, die Matura zu erlangen.
Erstmals war heuer die Bundespolizei mit einem Messestand vertreten. Ein informativer Imagefilm gab einen Einblick in die vielseitigen Aufgaben der Polizei. „Besonders interessant waren die Informationen über das Aufnahmeverfahren bei der Polizei, da dies ein Berufswunsch von mir geworden ist“, meinte ein Schüler der 3BS.


Vertreterinnen und Vertreter der teilnehmenden Institutionen der Bildungsmesse an der PraxisHAS Krems mit Schülerinnen und Schülern der 3. Jahrgänge
vlnr Marcel Götz (3BS), Hr. Schön (AK), Hr. Mag. Rannert (AUL Stockerau), Hr. Dir. Mag. Hainzl, Hr. Chefinspektor Rosenmayr, Fr. Mag.a Kargl (AMS), Hr. Mag. Hauzeneder-Mörth (BFI), Fr. Mag.a Matzl (VBS), Michelle Steininger (3BS), Fr. Mag.a Richter (VBS) Celina Windisch (3BS), Granit Haziri (3BS), Fr. Mag.a Nothnagl, Hr. Bezirksinspektor Muzik