Beeindruckt zeigte sich die 4AK-Klasse nach dem Besuch der vielumjubelten Monet-Ausstellung in der Wiener Albertina.

Durch die Vielfalt der Motive, das behutsame Miteinander der Farben und sein unnachahmliches Spielen mit dem Licht versetzte der Großmeister des Impressionismus die jugendlichen Besucher in Staunen. Monets Biographie wiederum – vor Ort via Audioguide konsumiert – verdeutlicht, dass sich auch sein Erfolg nicht von allein einstellte, sondern nach herben Rückschlägen im künstlerischen, finanziellen und privaten Bereich durch Hartnäckigkeit und den unerschütterlichen Glauben an sich selbst schwer erarbeitet war. – Ein Umstand, der den Schülerinnen und Schülern für die kommenden Jahre Motivation sein sollte!

v.l.n.r.: Nicole Reutter, Nicole Hofbauer, Elma Imeroski, Selina Silberstein