Auch heuer startete das neue Schuljahr für die SchülerInnen des 4. Jahrgangs Spanisch wieder mit einer Intensivsprachwoche im Süden Spaniens.

Sie verbrachten eine ereignisreiche Woche bei Temperaturen bis 43 Grad mit ihren BegleitlehrerInnen Maga. Martina Geyer, und Maga. Uibel-Zellhofer. in Málaga, einer der geschichtsträchtigsten Städte Andalusiens.

Wie jedes Jahr besuchten die TeilnehmerInnen am Vormittag die Sprachschule OnSpain. Am Wochende fanden bei heißen Temperaturen Ausflüge nach Granada und Sevilla statt. So besuchte die Gruppe die weltbekannte Alhambra und das berühmte ehemalige arabische Viertel Albaicín in Granada. In Sevilla stand die Besichtigung der Plaza de España, der märchenhaften arabischen Gärten und Pläste des Alcázar und ein Rundgang im ehemaligen jüdischen Viertel auf dem Programm.

Daneben blieb trotzdem noch Zeit für ein paar ausgelassene Stunden am Strand, für ausgiebiges Verkosten der verschiedenen Tapas sowie der berühmten Churros con chocolate und für Shoppingtouren in Málaga Centro, wo die verbesserten Sprachkenntnisse sofort in die Praxis umgesetzt werden konnten. Natürlich bot auch Málaga mit der arabischen Festung Gibralfaro, dem Besuch der römischen Ausgrabungen und der Altstadt mit ihren prächtigen Gebäuden wieder Kulturschätze ersten Ranges.

Andalucía – !mi alma!

 

Maga. Martina Geyer